Home > Aktuelles > Neuigkeiten

News

EDU Schweiz

In der Öffentlichkeit gelten Abtreibungen zumeist als passable Problemlösung im Fall einer unwillkommenen Schwangerschaft. Leider wird dabei verschwiegen, dass viele Frauen, die ihr ungeborenes Kind abtreiben, später in seelische und körperliche Not geraten (Post Abortion Syndrom). So bleiben viele Betroffene mit ihren Leiden alleine.

» weiter
EDU Schweiz

Erdogans Moscheebau-Imperialismus macht auch vor der Schweiz nicht Halt. Nun hat die Stadt Schaffhausen den Bau einer türkischen Großmoschee gestattet, deren Hintermänner einen direkten Draht zum Religionsministerium in Ankara haben. Eine folgenschwere Fehlentscheidung, die dringend rückgängig gemacht werden muss.

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

Zur Diskussion der Ärzteschaft über die Sterbehilfe

 

Das Bundesamt für Gesundheit, Ärzteverbände sowie andere Fachleute betonen immer wieder, dass Suizidwünsche meist zeitlich begrenzt sind. Die EDU setzt sich deshalb für Entscheide von Behörden und Verbänden ein, durch die Menschen in Notsituationen lebensfördernde Hilfe erfahren.

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

EDU-Reaktion zu den nationalen Abstimmungsresultaten vom 23. September 2018

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

EDU für Familienverantwortung und Schutz der Jugend vor Tabakwerbung

 

Die Delegierten der EDU Schweiz beschlossen am 11. August in Olten, die laufenden Volksinitiativen "JA zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung (Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung)" und "Eigenständiges Handeln in Familien und Unternehmen (Kindes- und Erwachsenenschutz-Initiative)" offiziell zu unterstützen.

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

Optimale Instrumente für gesundes Verhalten fördern

 

Die EDU setzt sich ein für eine differenzierte Betrachtung von Verkehrs-, Ernährungs- und Landwirtschaftsthemen. Mit dem Ja zur Veloweg-Vorlage wird im Verkehr eine Grundlage zur optimalen Koordination der Verkehrswege gegeben. Die starken staatlichen Interventionen der beiden Landwirtschaftsinitiativen führen jedoch nach der Meinung der Mehrheit der EDU-Delegierten nicht zum erwünschten Ziel.

» weiter
EDU Kanton St. Gallen

Leserbrief im St. Galler Tagblatt zum Artikel „Ex-Sektenmitglied schreibt Kampfschrift gegen Lehrplan“/“Der lange Schatten der Psychosekte“, vom 25. Juli 2018, erschienen am 7. Aug. 2018 im Tagblattforum.

» weiter
EDU Kanton St. Gallen

Leserbrief im St. Galler Tagblatt zu: «Der lange Schatten der Psychosekte» vom 25. Juli 2018, erschienen am 3. Aug. 2018 im Tagblattforum.

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

Die EDU verfolgt das Ziel, die menschliche Würde auch in extremis zu wahren. Sie will mit einer Volksinitiative Lösungen vorschlagen, um Auswege aus den Sackgassen des aktuellen Gesundheitssystems zu ermöglichen.

» weiter
EDU Schweiz

MEDIENMITTEILUNG

 

Zum Besuch des iranischen Präsidenten Rohani in der Schweiz

 

Die EDU fordert von der Schweizer Regierung, dass sie die wirtschaftlichen Interessen der Schweiz gegenüber dem Iran nicht über die menschenrechtlichen Interessen stellt. Die iranische Regierung muss an den Schweizer Taten erkennen können, dass die Schweizer Regierung ihre Aussagen zu Menschenrechten und zur Anerkennung Israels ernst meint.

» weiter